Süddeutsche Meisterschaften mit Schwieberdinger Beteiligung

Während viele das verlängerte Wochenende nutzten, um wegzufahren und die Akkus aufzuladen, maß Eugen sich bei den Süddeutschen Meisterschaften in Pforzheim mit den besten Judokas seines Alters. Auf höchster Ebene der Altersklasse galt es also zu bestehen: Die erste Begegnung gewann Eugen souverän mit zwei Fußtechniken. Im zweiten Kampf setzte er sich auch mit einer wunderschönen Technik gegen seinen Gegner durch. Im Halbfinale verlor Eugen gegen den späteren süddeutschen Meister bereits nach 4 Sekunden – das kann passieren, wenn man auch nur einen Augenblick unaufmerksam ist. Also ging es weiter im Kampf um Platz 3: Die  beiden Kontrahenten lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf, also kam es zur Verlängerung und zum Golden Score. Hier ging es wirklich an die Substanz und auch ein Moment der Unachtsamkeit entschied hier über Sieg und Niederlage – leider lief Eugen in eine Technik hinein und konnte sich nicht mehr herausdrehen. So wurde er mit einem hart erkämpften 5. Platz belohnt. Eine starke Leistung auf exzellentem Niveau. Weiter so Eugen!

 

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Süddeutsche Meisterschaften mit Schwieberdinger Beteiligung

Training mal anders – HerbstferienAktion

In den Herbstferien gab es am Dienstag ein SpezialTraining! Athleten aus allen Altersklassen trafen sich zum gemeinsamen Training. Nach gemeinsamem Aufwärmen wurden die 19 Judoka in zwei Gruppen eingeteilt. Alle unter 12-jährigen absolvierten eine Trainingseinheit mit Videoanalyse zu ihren Spezial-Wurftechniken mit Fabian, während die unter 18-jährige eine Kraft-Ausdauer-Einheit zur Konditionsförderung mit Nadine ertrugen. Danach tauschten die Gruppen und die Älteren durften zur Analyse. In einer Übungseinheit zum Thema Rhythmus und Koordination zeigten die jüngeren Athleten, was sie drauf haben. Im Anschluss fuhr man gemeinsam nach Bietigheim zu Indoor-Beach-Halle und alle powerten sich bei Beachsoccer, Beachvolleyball und Kämpfen auf ungewohntem Untergrund endgültig aus. Die sportlichen Strapazen wurden dann mit einer wohl verdienten Pizza belohnt.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Training mal anders – HerbstferienAktion

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der unter 10-jährigen wurde von den Schwieberdingern viel Staub aufgewirbelt.

Ladies first: Nela hatte drei Kämpfe und konnte sich zweimal souverän durchsetzen – erst am Boden und im dritten Kampf mit einer schönen Hüfttechnik. Im zweiten Kampf hatte sie leider kein Glück und verlor diesen. So landete sie auf einem verdienten 2. Platz. Diana hatte keinen guten Tag und verlor leider zweimal und wurde mit Bronze geehrt.

Ben hatte einen super Tag und verlor doch den ersten Kampf. In der zweiten Begegnung sicherte er sich die Führung und konnte diese hartnäckig, wie er ist, über die Zeit bringen. Auch im dritten Kampf sicherte er sich souverän mit Wurf- und anschließender Haltetechnik den Sieg und wurde mit Silber belohnt. Im ersten Kampf noch glücklos, kämpfte sich Florian im zweiten Kampf zurück ins Turnier und gewann. Im dritten Kampf war er kräftemäßig unterlegen und konnte sich nicht behaupten. 3. Platz! Filippos geriet während der ersten Begegnung in Rückstand, konnte aber ausgleichen. Die zwei darauffolgenden Kämpfe gab er leider ab und landete auf dem dritten Platz. Maximilian sicherte sich, nach einer Niederlage im ersten Kampf, im zweiten Kampf die Silbermedaille. Michail hingegen gewann dreimal deutlich überlegen und konnte somit Gold erringen. Edward war der einzige seiner Gewichtsklasse und war so automatisch mit Gold bedacht worden. Den arrangierten Freundschaftskampf verlor er leider.

Wir konnten feststellen, dass uns die Ferien noch in den Knochen stecken. Dennoch konnten wir wunderbare Kämpfe sehen und dürfen allen Kids zu tollen Leistungen gratulieren. In zwei Wochen geht es für alle Qualifizierten zu den Nordwürttembergischen Meisterschaften. Bis dahin wird viel trainiert!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für

Offene Pokalmeisterschaften in Steinheim

Am vergangenen Wochenende startete unser 1. Vorstandsvorsitzender und Trainer Fabian Staber bei den offenen Pokalmeisterschaften in Steinheim. Ein starkes Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland war nach Steinheim gekommen, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Fabian legte eine starke Leistung ab und gewann den ersten Kampf mit zwei Wertungen. Im zweiten Kampf ging ihm kurz vor Schluss die Kraft aus. Er verlor diesen durch eine gekonnte Technik seines Gegners. Die dritte Begegnung konnte Fabian wieder dominieren und am Boden für sich entscheiden. Auch den vierten Kampf konnte er mit einem starken Seoi-nage gewinnen. Der fünfte und letzte Kampf war stark und ausgeglichen. Fabian konnte einer Technik ausweichen, landete aber in einer Würgetechnik, konnte sich nicht befreien und musste aufgeben. So landete Fabian auf dem 5. Platz und konnte sich leider nicht zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Beim nächsten Mal klappt’s!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Offene Pokalmeisterschaften in Steinheim

Offenes Randori in Esslingen

Am vergangenen Mittwoch fuhren Ben, Eugen, Andreas, Kevin, Timm und Rainer nach Esslingen. Dort wurde einen offene Matte angeboten. Es gab eine Stunde Techniktraining gefolgt von 8 Runden Randori. Es gab viele verschiedene Partner und viel Erfahrung zu sammeln. Ein klasse Training und super Gelegenheit um mal mit anderen Partnern zu trainieren. Wir fahren gerne wieder hin, falls sich die Möglichkeit ergibt.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Offenes Randori in Esslingen

Nachtrag zum HopserTurnier in Landau

Vom HopserTurnier in Landau gibt es noch mehr zu berichten – unsere Judoka der Altersklasse U10 kämpften nämlich auch! Und wie: Der Wettkampfmoddus war etwas ungewöhnlich: Es gab gemischte 4er-Pools. Das bedeutet, dass männliche und weibliche Athleten gemischt in eine 4er-Gruppe gesteckt wurden und dann jede*r gegen jede*n kämpft. Auch bei der Punktevergabe gab es eine Neuerung: Für einen vorzeitigen Sieg waren 20 statt 10 Punkte nötig – somit gingen die Kämpfe im Zweifelsfall etwas länger.

Michail hatte nach seinem Sieg am Samstag in der U12 richtig Lust zu Kämpfen und hat alle drei Kämpfe vorzeitig, jeweils also mit 20:0, mit unterschiedlichen Wurf- Konter- und Haltetechniken gewonnen. Ein starker 1. Platz.

Im ersten Kampf konnte sich Florian noch durchsetzen, in den nächsten Kämpfen verlor er leider schnell an Kraft und unterlag den Gegnern. Somit landete er auf dem 3. Platz.

Diana konnte, trotz vieler guter Ansätze, ihre Wurftechniken nicht richtig durchziehen. Alle drei Kämpfe in voller Kampfzeit haben sie viel Kraft gekostet. Auch die vielen Strafen, für das Verlassen der Wettkampffläche, führten dazu, dass sie ihre Kämpfe verloren hat. Sie fand sich auch mit der Bronzemedaille belohnt.

Nela hat in ihrem Pool drei starke Jungs erwischt und schon beim ersten Kampf war klar, dass es schwierig werden würde. Gegen die Jungs konnte sie sich nur bedingt mit ihrer Kraft durchsetzen und ausschließlich mit technischem Geschick, war es schwer den Gegnern beizukommen. Schon der erste Kampf hatte sie sehr viel Kraft gekostet. Nach 2 Minuten war leider der Punktestand nicht zu ihren Gunsten. Im zweiten Kampf hat sie nochmals alles gegeben, eine Wertung konnte sie mit einem geschickten Schulterwurf erzielen, ihre Punkte über die Zeit retten und somit gewinnen. Im letzten Kampf unterlag sie zweimal dem späteren Erstplatzierten im Bodenkampf. Somit gab auch für Nela die Bronzemedaille.

 

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Nachtrag zum HopserTurnier in Landau

Starkes Wochenende!

Noah und Michael zeigten beim Hopserturnier in ihrer Altersklasse U12 drei Kämpfe. Noah bezwang seine Gegner gekonnt und sicherte sich schnell den ersten Platz! Michael machte es etwas spannender: Im ersten Kampf dominierte er und sicherte sich einen Sieg. Im zweiten Kampf wurde unter Beweis gestellt, dass er auch taktisch gut was zu bieten hat; er gewann durch den taktischen Vorteil, dass sein Gegner mehr Strafen einfuhr. Im dritten Kampf errang Michael ein Unentschieden und damit den ersten Platz!

Nun kommen wir zu Palina: Sie gewann ganz stark ihre beiden Kämpfe mit wunderbaren Techniken – eine davon war ihr Spezialtechnik: ein Innenschenkelwurf aus unorthodoxen Griff!

Drei erste Plätze – so kann man ein Wochenende genießen! Eine starke Leistung von starken Kids!

Bei den württembergischen Einzelmeisterschaften der männlichen U15 lief auch gut, nur nicht ganz so gut: Lino hat im ersten Kampf gut mitgehalten, konnte sich aber leider nicht durchsetzen; mit zwei Wertungen verlor er diesen Kampf. Im zweiten Kampf verlor Lino leider verletzungsbedingt und war somit raus. Gute Besserung Lino! Timm konnte den ersten Kampf für sich entscheiden. Im zweiten Kampf konnte er sich gegen den späteren Zweiten leider nicht durchsetzen. Niedergeschlagen ging er in den dritten Kampf und verlor leider auch diesen. Eugen gewann den ersten Kampf kampflos. Im zweiten Kampf gewann er souverän und sicherte sich den Weg Richtung Treppchen. In der darauffolgenden Begegnung durch deutliche Überlegenheit und so konnte er sich die bronzene Medaille sichern.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Starkes Wochenende!