Förderlehrgang in Esslingen

Der Lehrgang am vergangenen Wochenende war zweigteilt: Morgens waren nur Kaderathleten geladen. Elli, Polina, Ageliki und Johanna verbrachten ihren Vormittag mit Techniktraining und anschließendem Randori. Nachmittags war die Matte offen für alle die mit einer ersten harten Einheit ins neue Jahr starten wollten: Bodentechnik mit anschließendem Bodenrandori, das etwa eine Stunde ging, stand auf dem Programm. Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit für Eugen, Kevin und Rainer etwa anderthalb Stunden ihre Kräfte mit anderen Judoka im Stand zu messen.

Es bleibt festzuhalten, dass eine anstrengende, vielseitige Einheit gut auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet hat!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Förderlehrgang in Esslingen

Mit Vollgas ins neue Jahr!

MDie Judoabteilung wünscht allen ein gutes, erfolgreiches und starkes neues Jahr! Auf Medaillenregen und phantastische Kämpfe!

Wir starten mit vollem Tempo ins neue Jahr.

Fleißige Judoka haben auch in den Ferien sportliche Herausforderungen gesucht und bei uns läuft seit Dienstag bereits der reguläre Trainingsbetrieb und wir bereiten uns zielgerichtet auf unsere bevorstehenden Aufgaben vor!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Mit Vollgas ins neue Jahr!

Ereignisreicher Jahresabschluss!

EAm Freitag durften zehn von Euch eine Gürtelprüfung ablegen und ihr dürft nun den weiß-gelben, gelben oder grünen Gürtel zum Judogi tragen! Herzlichen Glückwunsch!

Samstag durften Elli, Polina, Ageliki und Johanna zum Jahresabschlusslehrgang der U15 des deutschen Kaders und des Talentkaders im Glaspalast Sindelfingen. 44 Judoka hatten ein straffes Technikprogramm vor sich und durften beim Randori nochmal ordentlich Dampf ablassen.

Zur gleichen Zeit standen die Jungs in Landau beim 16. WGS-Cup auf der Matte und strebten nach GOLD! Nick konnte gegen zwei Gegner mit Bodentechniken durchsetzen bis er auf seiner Siegesstraße vom dritten Gegner am Boden festgenagelt wurde. Den vierten Kampf konnte er nochmal für sich entscheiden, verlor aber den Kampf um den Einzug ins Finale und wurde somit mit Bronze belohnt. Philipp konnte leider nicht zeigen was er drauf hat: Er verlor unglücklicherweise zweimal und war schnell raus – aber immer noch auf dem 5. Platz!

Mischa verlor seinen ersten Kampf, kam im zweiten Kampf zurück und gewann diesen. Doch die dritte Begegnung ging nach Ablauf der Zeit leider verloren. Er schied aus. Ben hatte drei Kämpfe zu bestreiten und gab sein Bestes. Er konnte sich dreimal gut präsentieren, aber leider seine Gegner nicht bezwingen: 5. Platz! Andreas tat es Mischa gleich: Den ersten Kampf verlor er noch, während er sich spektakulär im zweiten Kampf zurückkämpfte. Leider ging der dritte Kampf verloren und er landete auf dem siebten Platz!

Am Sonntag hatten sich die Mädels vom Lehrgang vom Vortag erholt und zeigten phantastisches Judo: Elli legte eine Gegnerin nach der anderen auf den Rücken oder zwang sie zur Aufgabe! Nach drei tollen Siegen sicherte sie sich GOLD! Polina starte unglücklich in Turnier und verlor den ersten Kampf. Durch Losglück sprang sie gleich in den Kampf um Platz 3 und gewann diesen mit einer starken Fußtechnik: BRONZE!Unsere Trainingspartnerin Ageliki vom JC Bietigheim marschierte auch durch das gegnerische Feld und sicherte sich den ersten Platz!0

Ein fulminanter Jahresabschluss macht uns Lust mehr von eurem tollen Judo zu sehen und zu lesen! Uns bleibt Euch und euren Familien frohe Feiertage und schöne Weihnachten zu wünschen. Genießt die freie Zeit und kommt gut ins neue Jahr!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Ereignisreicher Jahresabschluss!

Wenn die Abteilungsleitung zum Spülen antritt…

Am vergangenen Freitagabend halfen wir bei der Weihnachtsfeier der Volksbank Asperg-Markgröningen im Bürgersaal Möglingen. Unsere Abteilungsleitung ging wieder mit bestem Beispiel voran: Fabian Staber (Abteilungsvorsitzender), Thomas Röhm (stellv. Abteilungsvorsitzender), Ontje Wegmann (Hauptkassier TSV Schwieberdingen) und Daniele Bertuccioli packten mit an und sorgten dafür, dass das Geschirr nach der Feier wieder blitzblank ist.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Wenn die Abteilungsleitung zum Spülen antritt…

Nikolausturnier in Heubach!

Am ersten Advent trafen sich viele Judoka in Heubach zum Nikolausturnier. Es wurden viele Aktivitäten, wie Nikolausklettern, Tannenbäumchen basteln, Schlittenziehen, Baumschmücken und Schornsteinwerfen  angeboten. So wurde den Kids nicht langweilig, auch wenn sie gerade nicht mit Kämpfen dran waren. Aber nun zum judospezifischen Teil: Felix nahm zum ersten Mal an einem Judoturnier teil und durfte viermal auf die Matte gehen. Er gab alles, konnte sich aber leider nicht gegen seine erfahreneren Gegner durchsetzen und wurde Fünfter! Adrian erging es wie Felix; er kämpfte viermal, konnte sich aber nicht durchsetzen und wurde ebenfalls Fünfter. Georgios konnte in vier Kämpfen einen Sieg erringen und wurde mit der bronzenen Medaille belohnt. Auch Gabriel belegte mit einem Sieg in vier Kämpfen den dritten Platz! Leon konnte sich in vier Kämpfen zweimal gegen seine Gegner behaupten und errang verdient den dritten Platz! Alexander gewann seine beiden Kämpfe und holte Gold nach Hause! Auch Lion und Filippos besiegten einen Gegner nach dem anderen und errangen mit vier Kämpfen jeweils den ersten Platz!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Nikolausturnier in Heubach!

Kappelbergturnier 2019 – wir waren dabei!

KBeim alljährlichen Kappelbergturnier in Fellbach waren die Schwieberdinger selbstverständlich mit dabei und auch unsere Bietigheimer Freunde waren vertreten.

Den Anfang machen wir heute mit Noah: In seinem ersten Kampf hatte Noah einen starken Gegner erwischt, der ihn erst mal warf. Doch Noah kämpfte sich verbissen zurück und konnte ausgleichen. Leider reichte es am Ende nicht und er wurde nochmal geworfen. Doch im zweiten Kampf kam Noah wieder zurück und gewann diesen. Auch den dritten Kampf konnte er mit einem Hüftwurf und einer Haltetechnik gewinnen. Den vierten Kampf um Platz 3 gewann Noah auch am Boden! Bronze!

Weiter geht’s mit Elli: Sie hatte einen starken Tag. Den ersten Kampf klar gewonnen, setzte sie im zweiten Kampf direkt nach und gewann mit Wazari und Ippon! Im dritten Kampf geriet sie etwas in Rückstand, konnte aber ausgleichen und sich mit einem Sieg ins Finale durchkämpfen. Das Finale verlief leider nicht zu Ellis Gunsten, sodass sie mit Silber belohnt wurde!

Polina gewann ihren ersten Kampf deutlich, verlor aber die zweite und dritte Begegnung und landete vorzeitig auf dem 7. Platz. 

Andreas hatte im ersten Kampf Losglück und keinen Gegner. Gegen seinen Gegner im zweiten Kampf verlor leider und rutschte in die Trostrunde. Die zwei darauffolgenden Kämpfe konnte Andreas jeweils mit Ippon gewinnen, einmal mit einem Wurf und einmal mit Hilfe einer Würgetechnik. Im Kampf um Platz 3 verlor er leider und landete auf dem 5.Platz!

Philipp konnte sich stark gegen zwei seiner vier Gegner durchsetzen. Mit Siegen gegen Steinheim und Sportschule West sicherte er sich Bronze! 

Michail machte es im ersten Kampf gleich richtig spannend: Am Ende der Kampfzeit kam es wegen Gleichstand zu einem Kampfrichterentscheid – und Michail gewann. Den zweiten Kampf gab er leider ab, die erste Begegnung hatte Kraft gekostet. In der Trostrunde konnte er sich noch gegen zwei Gegner mit Haltegriff durchsetzen und einmal mit einem Wurf. Im Kampf um Platz 5 unterlag er seinem Gegner leider und wurde schließlich siebter!

Ioakim, Ageliki und Jule, die beide bei uns mittrainieren aber für den JC Bietigheim starten hatten auch einen starken Tag. Ioakim und Ageliki wurden mit Silber belohnt und Jule errang den 7. Platz!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Kappelbergturnier 2019 – wir waren dabei!

Was ist eigentlich Judo?

WSie lesen jede Woche von uns und unserer Kampfsportart – doch was ist Judo überhaupt?

Judo wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Jigoro Kano in Japan entwickelt. Die Basis des Judosports ist das richtige Fallen, denn ein großer Bestandteil des Judo sind Würfe. Da wir MITEINANDER trainieren und kämpfen wollen ist es also wichtig, dass wir ernsthaft üben und respektvoll miteinander umgehen. Disziplin und Selbstbeherrschung sind mindestens genauso wichtig, wie Hilfsbereitschaft und die Wertschätzung der Leistung anderer. Dadurch, dass wir ohne unsere TrainingsPARTNER keinen Sport machen könnten achten wir aufeinander und gehen ehrlich miteinander um, gehen aber auch mutig auf stärkere Partner zu, um von ihnen lernen zu können.

Es ist ein toller Sport um sich richtig auszupowern – nicht nur zum Vollgas geben, sondern auch zum runterkommen.

Das Beste kommt zum Schluss: Judo kann in nahezu allen Altern ausgeführt werden – natürlich mit teils anderen Schwerpunkten, aber durch das respektvolle und achtsame miteinander umgehen können auch junge Judoka mit älteren Judoka Sport machen und sich eventuell auch miteinander messen.

Eine wunderbare Art Sport zu treiben, die den ganzen Körper und auch den Kopf fordert!

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Was ist eigentlich Judo?