Ein rundum erfolgreicher Ausflug in die Alpenrepublik

Bereits im dritten Jahr besuchten einige eifrige Judokas und ihre Familien das schöne Kufstein in Tirol. Dort fand jährlich das Osterpokalturnier am Ostermontag statt. Ein hochkarätiges international besetztes Turnier. Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Italien, Kroatien, Holland, Schweden, der Ukraine, Tschechien und Griechenland sorgten für Spannung. Aber nicht nur Judo stand auf dem Programm, auch in der Gemeinschaft gab es viel zu erleben. Ostersonntag trafen sich alle, um gemeinsam in Wörgl das dortige Erlebnisbad unsicher zu machen. Ein Wellenbecken, Reifenrutschen, eine Looping Rutsche und ein toller Spa-Bereich für die Erwachsenen, ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Im Anschluss ging es auf die Waage und zu einer kurzen Akklimatisierungseinheit auf der Judomatte. Beim gemeinsamen Abendessen fand dieser ereignisreiche Tag seinen Ausklang.

Montag – Turniertag – jetzt galt es zu bestehen. Da in Österreich die Wettkampfregeln etwas anders sind tat sich unser Nachwuchs noch schwer.

Elli kämpfte sehr beherzt, musste sich aber nach zwei Kämpfen den Regeln geschlagen geben und schied aus. Eine absolut tolle Leistung, trotz Ausscheidens, zeigte Noah, der mit Lospech an den Start musste. Ein Sieg und zwei knappe Niederlagen, so seine Bilanz. Auch bei Lino in der U14 lief es nicht reibungslos. Gegen einen deutschen Gegner konnte er sich nicht durchsetzen und schied aus, da sein Gegner seinen nächsten Kampf ebenfalls verlor. 7. Plätze gingen an Fin und Kevin. Beide hatten es mit erfahrenen Gegnern zu tun und zeigten ihr Potenzial. Auf ihrem zweiten Turnier, das auch noch international, verkaufte sich Polina sehr gut. Leider reichte es am Ende nach zwei Kämpfen nur für den 5. Platz. Nick zeigte zwei tolle Kämpfe in denen er sich stetig steigerte. Am Ende hieß es Platz 2. Ebenfalls einen 2. Platz konnte sich Timm sichern. Knapp verlor er seine zweite Begegnung gegen einen Österreicher. Für Eugen lief alles perfekt. Kampf und Kampf wurde er souveräner. Keine Chance für seine Konkurrenz. Vier Kämpfe – Vier Siege. Turniersieg!

Das Resümee aller – Wir kommen wieder!

Wir möchten uns auch bei der betreuenden und fahrenden Elternschaft bedanken die so etwas ihren Kindern ermöglicht.

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Bilder abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.